PlanMill-Zahnärzte erhalten noch mehr Möglichkeiten

Der Composite-Block Tetric CAD und das Zirkoniumoxid IPS e.max ZirCAD sind jetzt auch für die PlanMill-Fräseinheiten (Planmeca) verfügbar. Dadurch haben Zahnärzte noch mehr Möglichkeiten, hochwertige Restaurationen chairside zu fertigen.

Tetric CAD ist ein ästhetischer Composite-Block für effizient hergestellte Einzelzahnrestaurationen. Durch den ausgeprägten Chamäleon-Effekt des Materials gliedern sich daraus gefertigte Restaurationen optisch natürlich in die bestehende Zahnsubstanz ein. Die Anwendung ist denkbar einfach, der Verarbeitungsweg äusserst effizient. Denn die Restauration lässt sich schnell ausschleifen und polieren. Danach wird sie adhäsiv eingegliedert. Die neuen Composite-Blöcke sind in den Transluzenzstufen MT und HT in jeweils fünf bzw. vier Farben sowie in den Grössen I12 und C14 verfügbar.

Zirkoniumoxid für geringe Wandstärken

IPS e.max ZirCAD in der Transluzenzstufe LT ist ein monolithischer Zirkoniumoxid-Block zur Herstellung von Kronen und 3-gliedrigen Brücken. Dank der hohen Biegefestigkeit von 1’200 MPa(a) und der hohen Bruchzähigkeit von 5,1 MPa m1/2(b) lassen sich die Wandstärken bei Seitenzahnkronen auf 0,6 mm und bei Frontzahnkronen auf 0,4 mm reduzieren. Dadurch lässt sich die Transluzenz erhöhen, was der Ästhetik zugutekommt. Für den Fluoreszenz-Effekt ist IPS e.max CAD Crystall./Glaze Fluo verfügbar. Die Restaurationen können konventionell zementiert oder zum Beispiel mit dem selbstadhäsiven Composite-Zement SpeedCEM Plus befestigt werden. Das Sintern erfolgt im Programat CS4. Erhältlich sind die LT-Blöcke in BL, A1-3, B1-2 sowie C2 und D2.

www.ivoclarvivadent.com