Flexible NiTi-Feile HyFlex EDM schneidet international gut ab

Flexible NiTi-Feile HyFlex EDM

Im Rahmen zweier gewichtiger internationaler Veranstaltungen in der Dentalbranche befragte der Schweizer Dentalspezialist COLTENE über 130 Zahnärzte und Endo-Experten zu ihren Erfahrungen mit seinem neuesten NiTi-Feilensystem. Das Ergebnis der Produkttests kann sich sehen lassen: 98% der Teilnehmer würden die HyFlex EDM für die Behandlung ihrer endodontischen Fälle auch nach dem Härtetest weiterverwenden.

Der nötige Schneid

Alle zwei Jahre dienen sowohl die Internationale Dental-Schau in Köln (kurz: IDS) als auch der Kongress der Europäischen Gesellschaft für Endodontie (ESE Congress) dem endodontisch interessierten Fachpublikum als internationale Plattform zum kollegialen Erfahrungsaustausch. Damit boten beide Veranstaltungen 2017 den idealen Anlass für eine groß angelegte Testaktion der neuesten NiTi-Feilengeneration aus dem Hause COLTENE. Europaweit erhielten ausgewählte Zahnärzte und Gemeinschaftspraxen die Gelegenheit, das flexible HyFlex EDM-Feilensystem auf Herz und Nieren zu testen.

76% der Teilnehmer lobten dabei vor allem die hohe Flexibilität, die zur guten Anpassung im Kanal führt. Die vorbiegbaren Feilen arbeiten in allen derzeit am Markt angebotenen Längen und Größen sicher ohne das Kanalzentrum zu verlagern. Wie die bewährten HyFlex CM-Feilen haben auch die HyFlex EDM-Feilen den sogenannten „Controlled Memory“-Effekt und zeichnen sich durch ihre hohe Flexibilität aus. Im Gegensatz zu klassischen NiTi-Feilen weisen sie dabei fast keinen Rückstelleffekt auf und können vorgebogen werden. Dadurch bewegen sich die Feilen optimal im Kanalzentrum, was die Risiken einer Via Falsa zusätzlich minimiert. Beim Autoklavieren nehmen sie ihre ursprüngliche Form an, so dass sie sicher wiederverwendet werden können bis eine sichtbare Unterbrechung der Spiralstruktur eindeutig das Ende der Einsatzdauer indiziert. Das innovative Herstellungsverfahren mittels Funkenerosion trägt gleichzeitig zur hohen Bruchsicherheit der HyFlex EDM-Feilen besonders bei starker Beanspruchung bei. Eine besondere Kombination von Materialoberfläche und Taperabstimmung ermöglicht es, die Anzahl der eingesetzten Feilen deutlich zu reduzieren ohne Abstriche bei der Erhaltung der natürlichen Wurzelkanalanatomie zu machen. Diese smarten Eigenschaften wurden auch im Test positiv bewertet. Die Zahnärzte nutzen die robusten Hochleistungs-Instrumente in erster Linie für Fälle, in denen sie mit einer reduzierten Feilenanzahl schnell verlässliche Ergebnisse produzieren möchten.

Volle Kontrolle in der Praxis

Als etablierter Endo-Anbieter arbeitet COLTENE seit Jahren eng mit führenden Zahnärzten, Hochschulen und Endo-Experten zusammen. Die Vielzahl raffinierter Behandlungshilfen von speziell gehärteten Instrumenten bis zum bioaktiven Obturationsmaterial spiegelt das Selbstverständnis des Schweizer Innovationsführers wieder. Getreu dem Firmenmotto „Upgrade Dentistry“ befragt das COLTENE-Serviceteam regelmäßig Praxisinhaber und Endo-Spezialisten nach ihren Wünschen für noch souveräneres Arbeiten in quasi allen Lebenslagen. Darauf beruht auch die Entwicklung der renommierten F&E-Abteilung des Dentalherstellers mit dem Herstellungsverfahren namens „Electrical Discharge Machining“ (kurz: EDM), welches den außergewöhnlich bruchfesten Feilen schließlich ihren Namen verlieh. Ergänzt wird das praxisorientierte Endo-Angebot im Übrigen durch jede Menge anwendungsbezogener Workshops, Schulungsmaterialien und persönlicher Services.

Mehr Infos auf: www.coltene.com