COLTENE-Expertenteam klärt Anwendungsfragen zu Hochleistungskomposit

Dem lateinischen Wortursprung zufolge ist der Allzweckkönner Komposit vor allem „gut zusammengesetzt“ und per se immer „passend“: Moderne Hochleistungskomposite sind deswegen aus der ästhetischen Füllungstherapie nicht mehr wegzudenken und erobern mittlerweile sogar den CAD/CAM-Bereich. Damit wächst die Fülle an Anwendungsgebieten und individuellen Lösungsansätzen für den flexiblen Dentalwerkstoff kontinuierlich weiter.

Jugendlicher Glanz und seniorenfreundliche Applikation

Mit dem geschickten Einsatz von Komposit lässt sich inzwischen fast das gesamte Spektrum klassischer Indikationen behandeln. Der Schweizer Dentalspezialist COLTENE bietet hierfür eine breite Palette maßgeschneiderter Kompositlösungen – für die tägliche Arbeit bis hin zu eher ungewöhnlichen Herausforderungen. In der direkten Therapie verleiht das Universalkomposit BRILLIANT EverGlow beschädigten Zähnen dank seines materialimmanenten Glanzes neue, jugendliche Strahlkraft ohne langes Polieren. Das spezielle „Duo Shade“-Farbsystem erlaubt mit Universalfarben ästhetische Einfarbrestaurationen ohne Einsatz von transluzenten Schmelzmassen. Noch nie war Ästhetik so einfach! Die passende Formulierung der Flow-Variante hilft beim Kavitätenlining, kleinen Füllungen sowie Ausblocken von Unterschnitten und eignet sich hervorragend als Liner für den Aufbau von Kavitätenwänden.

Füllungen in beliebiger Schichtstärke lassen sich mit dem Bulkfillmaterial Fill-Up! sicher und schnell realisieren. Die chemische Selbsthärtung senkt den Schrumpfungsstress und beugt somit Randspalten und postoperativen Sensitivitäten vor. Von der schnellen, unkomplizierten Applikation profitieren vor allem ältere Patienten und Kinder mit eingeschränkter Compliance. Für den ambitionierten ästhetischen Anspruch in der Füllungstherapie ist MIRIS 2 mit seinem „Natürlichen Schichtungskonzept“ von Dr. Didier Dietschi wie geschaffen.

Auch CAD/CAM-Kompositblöcke werden dank des dentinähnlichen E-Moduls und der hohen Biegefestigkeit verstärkt in der indirekten Technik zur Herstellung von Inlays, Onlays, Kronen und Veneers eingesetzt. Wie in der klassischen Füllungstherapie erfolgt die Befestigung einfach über ein entsprechend abgestimmtes selbstätzendes Einkomponenten-Universalbond. Zwischen direkter und indirekter Therapie besteht ferner die Möglichkeit, Abrasionen, Erosionen, Fehlstellungen und Diastemata mit vorgefertigten Komposit-Schalen zu restaurieren. Beim führenden Composite-Veneering-System COMPONEER beispielsweise erleichtert das formstabile Universal Nanohybrid Komposit SYNERGY D6 die Modellierung und sichert gleichzeitig eine verlässliche Farbgebung, selbst bei kniffligen Fällen.

Vielfältige Erfahrungen

Bei Fragen zu speziellen Indikationen und besonderen Anforderungsprofilen steht das COLTENE-Expertenteam Zahnärzten und ihren Teams jederzeit mit einer großen Palette an Workshops, Schulungsmaterialien und individuellen Serviceangeboten zur Verfügung. Unter +49 7345 805-670 oder sales.de@coltene.com beantworten die Pioniere der ästhetischen Füllungstherapie Fragen zu den genauen Einsatzmöglichkeiten von Spezialkompositen oder beraten zur richtigen Anwendung der entsprechenden Arbeitshilfen.

Getreu seinem Selbstverständnis „Upgrade Dentistry“ hat sich COLTENE zum Ziel gesetzt, immer ein kleines bisschen mehr an Service und Qualität zu bieten. Interessierte Praxen informieren sich in maßgeschneiderten Newslettern über die aktuellen Entwicklungen in der Endodontie, Prothetik oder restaurativen Zahnheilkunde. Darüber hinaus geben zahlreiche Onlineangebote auf www.coltene.com oder einem der Social Media-Kanäle des Innovationsführers schon heute Einblick in die Zahnheilkunde von morgen